dede
ueber-mich

Foto: Heike Steinweg

In Frankfurt am Main als Tochter zweier Schauspieler geboren und aufgewachsen, kam ich sehr früh mit dem Schauspielberuf in Kontakt. Im Alter von sechs Jahren sprach ich bereits mein erstes Hörspiel, mit acht Jahren spielte ich zum ersten Mal in einem professionellen Theater. Nach dem Abitur ging ich als Au-Pair-Mädchen nach Schweden, anschließend studierte ich von 1989 bis 1993 an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover und schloss dieses Studium mit dem Diplom ab.

In den folgenden Jahren arbeitete ich an Theatern in Hannover, Zürich, Hamburg und Berlin, parallel dazu spielte ich in vielen Filmen und Fernsehserien von „Alarm für Cobra 11“ bis „Tatort“. Außerdem habe ich in über 50 Hörspielproduktionen bei allen deutschen Radiosendern Rollen übernommen.

2002 machte ich eine Ausbildung zur Yogalehrerin. Von 2009 bis 2014 studierte ich an der Humboldt- Universität zu Berlin Nordeuropa-Studien (Skandinavistik) und Europäische Ethnologie. Im Rahmen dieses Studiums ging ich für ein Jahr nach Stockholm, wo ich an der Stockholms universität Rhetorik und nordische Sprachen studierte. 2014 schloss ich mein Bachelor-Studium ab. Seit 2012 unterrichte ich selbst Praktische Rhetorik in skandinavischen Sprachen am Nordeuropa-Institut der Humboldt-Universität.

Seit 2013 gestalte ich eigene Lesungen, die ich z. B. in der Schwartzschen Villa in Berlin (gefördert vom Kulturamt Steglitz-Zehlendorf aus Mitteln des Bezirkskulturfonds des Landes Berlin), im Nebbinschen Gartenhaus in Frankfurt und im Museum Wustrow im Wendland gezeigt habe. Die nächsten Termine finden Sie unter „Aktuelles“.